Skip to main content

Flüssigkeiten

Info

Bei der grenzgenial-Ausstellung habe ich den Versuch dafür entdeckt. Flaschen mit verschiedenfarbigen Flüssigkeiten, die sich beim schütteln zwar kurz vermischen aber sich immer wieder trennen – gefärbtes Öl und Wasser. Auf der Internetplattform von grenzgenial habe ich dann die Erklärung zu dem Versuch gefunden: Phasengrenzen entstehen als Grenzflächen zwischen zwei Stoffen (Phasen), die sich nicht mischen. Beim Schütteln der Flaschen entstehen Tropfen, weil die Atome der beiden Flüssigkeiten sich gegenseitig abstoßen. Wenn man aufhört zu schütteln, gehen die Atome sofort wieder an ihren Platz – Wasseratome zu Wasseratomen und Ölatome zu Ölatomen.

Themenbereiche: 

Kommentare

Bild von sunny

Bild von sunny

Ich habe noch eine Erweiterung für das Experiment gefunden. Das hat mein kleiner Bruder im Kindergarten gemacht und wir haben es zuhause gemeinsam ausprobiert. Man kann auch Tinte hineintropfen. Die bildet im Öl kugelförmige „Tropfen“, die sich sehr langsam nach unten bewegen. Sobald sie auf das Wasser treffen, lösen sie sich explosionsartig auf und bilden lustige Figuren. Bevor die Tinte aber die Saftschicht erreicht, stoppt sie. Sieht echt super aus. Ich habe auf grenzgenial.at die Erklärung dafür gefunden: Tinte besteht aus Wasser, deshalb wird sie vom Öl abgestoßen und bildet im Öl Kugeln. Im Wasser löst sich die Tinte dann auf. Sie verteilt sich im Wasser. An der Saftschicht bleibt sie stehen, weil da das Wasser schon gesättigt, schon „voll“ ist. Es hat keinen Platz mehr für die Tinte. Dieses Experiment war wirklich sehr spannend.